Die mittelalterliche Alte Synagoge

Die alte Synagoge liegt in einer der stimmungsvollen Gassen der historischen Innenstadt, der Új utca, die im Gegensatz zu ihrem Namen eine der ältesten Straßen von Sopron ist.

Ursprünglich hieß sie Judengasse, denn um 1300 siedelten sich hier jüdische Familien an.


Sie bauten die ersten Wohnhäuser in dieser Straße und zu Beginn des 14. Jahrhunderts gründeten sie die in Mitteleuropa einzigartige Alte Synagoge. Die mittelalterliche Synagoge war Gebetshaus, Versammlungsraum und Schule in einem. Die hier lebenden Juden, die sich mit Handel und Finanzen beschäftigten, waren nicht wirklich reich, dennoch errichteten sie zu Beginn des 14. Jahrhunderts dieses in Mitteleuropa quasi einzigartige gotische Gebäude, das entsprechend der religiösen Gesetze von der Straße um eine Haustiefe weiter nach hinten versetzt war.


1526 vertrieben die Soproner die jüdische Bevölkerung, so war auch die Synagoge dem Verfall preisgegeben, später wurde sie zu Wohnhäusern umgebaut. Ende der 1960er Jahre wurde das Gebäude freigelegt und wiederhergestellt. Die Alte Synagoge stellt einen besonderen Wert dar, sind doch in ganz Europa nur drei mittelalterliche Synagogen bekannt (Prag, Krakau und Sopron), in denen die Dreiteilung in der ursprünglichen Form erhalten ist.

Seit 1976 gibt es hier eine Ausstellung des Soproner Museums. Die Ausstellung besteht aus drei Hauptteilen:

1) Synagoge der Männer (Torasaal), in die ein wunderschöner gotischer Haupteingang führt. Hier kann man die für die Aufbewahrung der Tora-Rollen benutzte Aron-Nische, das rekonstruierte Vorlesepult (Bima) und die teilweise rekonstruierte gotische Wölbung bewundern,
2) Gebetsaal der Frauen, wo die Frauen durch schmale Fensteröffnungen das Ritual mitverfolgen konnten. In diesem Gebäudeteil sind während der Ausgrabungen entdeckte architektonische Fundstücke und mit dem jüdischen Glaubensleben verbundene Gegenstände ausgestellt.
3) der Brunnen im Hof, der als rituales Bad (Mikve) benutzt wurde.

Die Ausstellung wird vom Soproner Museum verwaltet, die wichtigsten Informationen, Eintrittspreise und Öffnungszeiten sind unter folgendem Link erreichbar: www.sopronimuzeum.hu


Die saisonalen Ausstellungen des Soproner Museums, wie das Apothekerhaus, das Bäckerhaus und die Alte Synagoge sind vom 16. Oktober bis April 2024 geschlossen.

Galerie